William Cuthbertson

Biographie

Klassischer Pianist

William%20Cuthbertson%20spielt%20Beethoven
Seit vielen Jahren gehört der in Waldkirch lebende Pianist William Cuthbertson zu den bedeutenden Protagonisten auch der regionalen Kulturszene.

Nach Klavierunterricht bei Bernard King und Zusätzliche Stunden bei Vivian Langrish in Kent / England, stammende Cuthbertson gewann als Kind zahlreiche musikalische Wettbewerbe und absolvierte eine pianistische Karriere par excellence: das Klavierstudium an der Royal Academy of Music in London bei Ruth Harte und Gordon Green, Chopin-Studien in Akadamia Muzyczna Krakau bei Ludwik Stefanksi mit einem Stipendium der polnischen Regierung und Meisterschüler bei dem revolutionären Klavierpädagogen

Prof. Peter Feuchtwanger (London) sind die wichtigsten Stationen seiner musikalischen Vita. Mit Feuchtwanger richtet William Cuthbertson jedes Jahr einen internationalen Meisterkurs in Waldkirch aus. William Cuthbertson hat Konzerte in Russland, Deutschland, Holland, Polen, Dänemark, Norwegen, England, Österreich, Schweden, der Schweiz und in den USA gegeben. He wird auf der Jury des Thailand 4. Internationaler Chopin-Wettbewerb im 2017.

Unter dem Titel "Poesie und Piano" bietet William Cuthbertson gemeinsam mit Martin Lunz, Schauspieler aus Badenweiler, Musik und Dichtung im Zwiegespräch, z.B. Rilke und Chopin.

Kulturelle Berührungsängste kennt er nicht: Cuthbertson ist Mitorganisator der Waldkircher Kulturwochen und von Anfang an im Vorstand des Kommunalen Kinos Klappe 11 dabei, wo er auch Stummfilme mit freier Improvisation begleitet.

Ein Schwerpunkt seiner Konzerttätigkeit war immer wieder das Werk von Frédéric Chopin:
"Cuthbertsons Spiel zeugt von höchstem technisch-virtuosem Können und Brillanz und ist dabei absolut frei und überaus nuancenreich in der Darstellung. Eine Meisterschaft des musikalischen Ausdrucks, wie sie wohl nur durch eine lebenslange Beschäftigung mit Chopin möglich ist"
urteilte die Badische Zeitung nach einem Chopin-Konzert von Cuthbertson.