William Cuthbertson

Biographie

Klassischer Pianist

William%20Cuthbertson%20spielt%20Beethoven
William Cuthbertson, geboren in Sevenoaks, England , wohnt seit vielen Jahren im Waldkirch im Schwarzwald. Während seiner Schulzeit in Sevenoaks School wurde er von Bernard King unterrichtet. Zusätzliche Unterricht nahm er bei Vivian Langrish. Der Chopin-Spezialist gewann bereits als Kind viele Klavierpreise. Sein Studium absolvierte er von 1975 – 1979 an der Royal Academy of Music in London bei Ruth Harte und Gordon Green. Die Neigung zu Chopin führte ihn nach Polen, wo er in Krakau 2 Jahre lang bei Ludwik Stefanski mit einem Stipendium der polnischen Regierung studierte.

Eine Schlüsselfigur seines musikalischen Werdeganges stellt jedoch Peter Feuchtwanger dar. William Cuthbertson ist freiberuflich als Konzertpianist und Klavierlehrer tätig und lebt in Waldkirch. Er gilt als Meister der Improvisation; z.B. begleitet er immer wieder Stummfilme mit freier Improvisation im kommunales Kino Klappe11. Sein Unterricht befasst sich mit verschiedenen Ansätzen die er verwendet je nach Bedarf, ergänzend jedoch im Einklang mit die genialen Einsichten Peter Feuchtwangers.

Seit 1999 organisiert Cuthbertson einen Meisterkurs in Waldkirch mit Feuchtwanger, der 2016 starb. Der Meisterkurs wird noch fortgesetzt unter der Leitung von Cuthbertson.

Konzerte hat er in Deutschland, Holland, Polen, Dänemark, Norwegen, England, Russland, Österreich, Schweden, der Schweiz und in den USA gegeben. 2010 spielte er in Waldkirch einen Wanderzyklus mit 6 Konzerten zum 200. Jubiläum von Frédéric Chopin und 2011 3 Konzerte zum 200. Jubiläum von Franz Liszt

In November 2017 wird er Mitglied des Jurys beim 4. Thailand Internationalen Chopin Wettbewerbes in Bangkok.

Ein Schwerpunkt seiner Konzerttätigkeit war immer wieder das Werk von Frédéric Chopin:
"Cuthbertsons Spiel zeugt von höchstem technisch-virtuosem Können und Brillanz und ist dabei absolut frei und überaus nuancenreich in der Darstellung. Eine Meisterschaft des musikalischen Ausdrucks, wie sie wohl nur durch eine lebenslange Beschäftigung mit Chopin möglich ist"
urteilte die Badische Zeitung nach einem Chopin-Konzert von Cuthbertson.